Höllentalklamm Partnachklamm ⭐
Partnachklamm Öffnungszeiten

Partnachklamm Öffnungszeiten

5/5 - (12 votes)

Alles über die Partnachklamm Öffnungszeiten

Die Partnachklamm Öffnungszeiten solltest du beachten! Außerhalb dieser Zeiten kommst du nämlich nicht in die Klamm hinein. Ein großes Tor am Eingang und Ausgang versperren die bekannte Klamm. Somit mußt du nicht nur ein gültiges Ticket haben, sondern dich auch an die Partnachklamm Öffnungszeiten halten. Die Klamm hat jedoch umfangreiche Öffnungszeiten. Sie ist im Sommer und Winter geöffnet. Somit kannst du auch bei Schnee und Eis hier wandern – während die Höllentalklamm nicht geöffnet ist. Die Höllentalklamm ist nur in den Sommermonaten zugänglich. Hier die Partnachklamm Öffnungszeiten im Detail:

Die offiziellen Partnachklamm Öffnungszeiten

Juni bis September8.00 Uhr bis 20.00 Uhr
Oktober bis Mai8.00 Uhr bis 18.00 Uhr
Achtung: Letzter Einlaß 30 Minuten vor dem Ende der Öffnungszeit!
Partnachklamm Öffnungszeiten ohne Gewähr

Plane deine Klammwanderung sorgfältig

  • Der reine Weg durch die Klamm dauert ca. 20 Minuten. Plane das ein, wenn du vor der Schließzeit durch die Klamm zurück wandern willst. Solltest du später zurück wandern wollen, führt der Weg oberhalb der Partnachklamm via Kaiserschmarrn Alm zurück.
  • bei Unwettern und anderen Natureinflüßen kann es zu kurzfristigen Änderungen der Öffnungszeiten kommen, mitunter auch zur vollständigen Sperrung. Wenn du auf Nummer Sicherheit gehen willst, kannst du hier bei der Tourimusinformation anrufen +49 8821 180 700

Zusammenfassung Partnachklamm Öffnungszeiten

Die Öffnungszeiten der Partnachklamm unterscheiden sich je nach Jahreszeit und Witterungsbedingungen. Es ist wichtig, die aktuellen Informationen vor deinem Besuch zu überprüfen. Normalerweise sind die Öffnungszeiten wie folgt:

Sommeröffnungszeiten:

  • In den Sommermonaten (normalerweise von April bis Oktober) ist die Partnachklamm in der Regel täglich geöffnet.
  • Die genauen Uhrzeiten können variieren, aber in der Regel öffnet die Klamm früh am Morgen und schließt am späten Nachmittag oder Abend.

Winteröffnungszeiten:

  • Die Partnachklamm ist normalerweise auch im Winter geöffnet, es sei denn, es gibt spezielle Witterungsbedingungen oder andere Gründe für eine vorübergehende Schließung.
  • Die Winteröffnungszeiten sind kürzer als im Sommer und hängen von den Tageslichtstunden ab.

Häufige Fragen zu den Partnachklamm Öffnungszeiten

Gibt es in der Partnachklamm Öffnungszeiten?

Ja, die Partnachklamm hat Öffnungszeiten, die je nach Jahreszeit variieren. Die genauen Zeiten können auch von Jahr zu Jahr unterschiedlich sein. Es ist ratsam, die aktuellen Öffnungszeiten vor deinem Besuch zu überprüfen, da sie von den Witterungsbedingungen und anderen Faktoren beeinflusst werden können.
Die Partnachklamm ist normalerweise während der Sommermonate für Besucher geöffnet, normalerweise von April bis Oktober. Die Winteröffnungszeiten sind kürzer und gelten von November bis März. Sie können aufgrund der winterlichen Bedingungen, wie Eisbildung und Schnee, möglicherweise eingeschränkt sein.

Muß man die Öffnungszeiten beachten?

Wenn du außerhalb der festgelegten Öffnungszeiten ankommst, hast du keinen Zugang zur Partnachklamm. Dies gilt besonders für den kostenpflichtigen Abschnitt der Klamm. Indem du die Öffnungszeiten im Voraus überprüfst, sicherst du dir die Gewissheit, dass die Partnachklamm zum Zeitpunkt deines Besuchs zugänglich ist.

Kann man die Partnachklamm außerhalb der Öffnungszeiten besuchen?

Außerhalb der offiziellen Öffnungszeiten ist der Zugang zur Partnachklamm nicht möglich. Das große Tor am Eingang und Ausgang ist während der geschlossenen Zeiten versperrt. Du kommst hier nur während der Öffnungszeiten mit einem gültigen Ticket hinein, um das Drehkreuz zu passieren und die Klamm zu betreten. Daher ist es wichtig, sich an die festgelegten Öffnungszeiten zu halten, um sicherzustellen, dass du die Partnachklamm besuchen kannst.

Kann man die Partnachklamm im Winter besuchen?

Ja, die Partnachklamm kann im Winter besucht werden. Die Wintermonate verleihen der Klamm eine besonders faszinierende Atmosphäre, wenn das eiskalte Wasser und die niedrigen Temperaturen dazu führen, dass beeindruckende Eisformationen entstehen. Der Winter bietet eine einzigartige Gelegenheit, die Klamm in einem anderen Licht zu erleben.
Es ist jedoch wichtig zu beachten, dass die Bedingungen im Winter anspruchsvoller sein können. Die Wege können vereist oder schneebedeckt sein und es kann rutschig sein. Daher ist festes Schuhwerk und gegebenenfalls die Verwendung von Grödeln (Spikes für Schuhe) empfehlenswert, um sicher durch die Klamm zu wandern.
Die Öffnungszeiten sind im Winter verkürzt sein und es ist ratsam, sich im Voraus über die genauen Zeiten zu informieren.

Wann ist die beste Zeit für einen Besuch der Partnachklamm?

Die beste Zeit für einen Besuch der Partnachklamm kann von verschiedenen Faktoren abhängen, und es gibt Vor- und Nachteile zu verschiedenen Jahreszeiten:
Sommermonate (April bis Oktober):
Vorteile: Die Wege sind in der Regel nicht so rutschig und die Klamm zeigt sich in ihrer vollen Größe und mit fließendem Wasser.
Nachteile: An schönen Wochenenden und insbesondere zwischen 11 Uhr und 15 Uhr kann es zu einem großen Besucherandrang kommen.
Wintermonate (November bis März):
Vorteile: In den Wintermonaten ist insgesamt weniger los und die Klamm verwandelt sich in eine märchenhafte Winterlandschaft.
Nachteile: Die Wege können vereist oder schneebedeckt sein, was festes Schuhwerk und möglicherweise Grödel erfordert. Die Öffnungszeiten sind im Winter verkürzt.
Spektakulärer Winterbesuch nach Frostperiode:
Vorteile: Nach einer längeren Frostperiode im Winter bilden sich beeindruckende Eisvorhänge an den Wasserfällen, was ein spektakuläres Naturschauspiel darstellt.
Nachteile: Es kann besonders kalt sein und die Wege könnten anspruchsvoller sein. Es kann zur Sperrung der Partnachklamm kommen, wenn die Eisvorhänge drohen abzubrechen.
Für einen entspannten Besuch ohne großen Andrang empfiehlt es sich, die Klamm außerhalb der Stoßzeiten zu besuchen. Wenn du das spektakuläre Naturschauspiel der gefrorenen Wasserfälle im Winter erleben möchtest, ist eine Zeit nach einer längeren Frostperiode ideal.

Welche Garmisch-Partenkirchen Wanderungen sind unabhängig von diesen Öffnungszeiten möglich?


Garmisch-Partenkirchen bietet eine Fülle von Wandermöglichkeiten inmitten der atemberaubenden bayerischen Alpen. Hier sind einige der beliebtesten Wanderungen in der Region:
Zugspitze:
Die Zugspitze ist Deutschlands höchster Berg, und es gibt verschiedene Wanderrouten, um den Gipfel zu erreichen. Eine der beliebtesten Routen ist die Zugspitzbahn-Kombination, die eine Bergfahrt und eine kurze Gipfelwanderung beinhaltet. Sie beinhaltet eine entspannte Bergfahrt und eine kurze, aber atemberaubende Gipfelwanderung.
Wank:
Der Wank ist ein Berg mit Panoramablick auf Garmisch-Partenkirchen und die umliegenden Berge. Die Wanderung zum Gipfel ist relativ leicht und bietet eine spektakuläre Aussicht.
Eibsee-Rundweg:
Der Eibsee liegt am Fuße der Zugspitze und ist bekannt für sein kristallklares Wasser. Der Rundweg um den See ist eine malerische Wanderung mit Blick auf die umliegenden Berge.
Alpspitz:
Die Alpspitz ist ein markanter Gipfel mit verschiedenen Wanderrouten. Die Gipfelstation der Alpspitzbahn ermöglicht eine leichtere Erreichbarkeit, während es auch anspruchsvollere Routen für erfahrene Wanderer gibt.
Höllentalklamm:
Die Höllentalklamm ist eine weitere imposante Schlucht in der Nähe von Grainau. Die Wanderung durch die Klamm bietet spektakuläre Ausblicke und ist eine großartige Möglichkeit, die Natur zu erleben.
Kramerplateauweg:
Der Kramerplateauweg führt durch Wälder und Almwiesen am Fuße des Kramers. Die Route bietet abwechslungsreiche Landschaften und ist sowohl für Anfänger als auch für erfahrene Wanderer geeignet.
Königsstand:
Der Königsstand ist ein Aussichtspunkt, der einen Panoramablick auf das Zugspitzmassiv und die umliegenden Täler bietet. Die Wanderung führt durch Wälder und alpine Landschaften.

Welche Wasserfälle in Garmisch Partenkirchen kann ich ganz ohne Öffnungszeiten besuchen?

Die Kuhfluchtwasserfälle befinden sich ebenfalls in der Nähe von Garmisch-Partenkirchen und bieten eine malerische Wanderung zu beeindruckenden Wasserfällen. Hier sind Details zur Wanderung zu den Kuhfluchtwasserfällen:
Kuhfluchtwasserfälle:
Die Kuhfluchtwasserfälle sind eine Reihe von Wasserfällen im Kuhfluchtweg nahe Garmisch-Partenkirchen.
Die Wanderung beginnt am Parkplatz am Fuß des Kuhfluchtwegs.
Der Weg führt durch Waldgebiete und über Pfade, die entlang des rauschenden Gebirgsbaches verlaufen.
Auf dem Weg gibt es mehrere Aussichtspunkte, die einen Blick auf die beeindruckenden Wasserfälle ermöglichen.
Die Wanderung ist insgesamt als moderat einzustufen und eignet sich für Wanderer mit unterschiedlichem Erfahrungslevel.
Es ist ratsam, festes Schuhwerk zu tragen und auf rutschigen Stellen vorsichtig zu sein, insbesondere in feuchten Bedingungen.
Die Kuhfluchtwasserfälle sind besonders im Frühling und Sommer nach der Schneeschmelze oder nach Regenfällen besonders imposant.
Die Kuhfluchtwasserfälle bieten eine weitere eindrucksvolle Möglichkeit, die Natur in der Region Garmisch-Partenkirchen zu erleben.

Welche Wanderung zu einer Hütte ist das ganze Jahr möglich?

Die Wanderung zur Tannenhütte in Garmisch-Partenkirchen ist das ganze Jahr über möglich und bietet eine malerische Tour für Wanderer jeden Alters. Die familienfreundliche Strecke führt durch idyllische Almwiesen, auf denen Kühe friedlich grasen. Die Panoramaaussicht auf die umliegenden Berge macht die Wanderung zu einem visuellen Genuss zu jeder Jahreszeit.
Ein Höhepunkt der Route ist die Überquerung einer 55 Meter langen Hängebrücke, die nicht nur ein aufregendes Erlebnis bietet, sondern auch beeindruckende Ausblicke auf die umliegende Schlucht ermöglicht. Die Wanderung ist nicht übermäßig anspruchsvoll und eignet sich daher besonders gut für Familien mit Kindern.
Die Tannenhütte selbst zeichnet sich durch ihre gemütliche Atmosphäre aus. Mit einer Aussichtsterrasse, die einen Blick auf Garmisch-Partenkirchen und die umliegenden Berge ermöglicht, ist die Hütte ein angenehmer Ort zum Verweilen. Die rustikale Einrichtung und regionale Spezialitäten, die frisch zubereitet werden, tragen zum kulinarischen Genuss bei.
Die Hütte hat täglich von 10-18 Uhr geöffnet, außer montags und dienstags. An Mittwochen können Besucher sogar bis 21 Uhr gemütlich auf der Hütte einkehren. Die Tannenhütte ist somit nicht nur ein lohnendes Ziel für Naturfreunde und Wanderer, sondern bietet auch eine ideale Möglichkeit, sich bei einer gemütlichen Einkehr kulinarisch verwöhnen zu lassen.

Weiterführende Links

Diese Tipps merken

Willst du auch einmal hierher? Dann merk dir diese Tipps. Ich habe hier gleich den passenden Pin für Pinterest. So findest du diese Seite bei deiner Urlaubsplanung schnell wieder – und du kannst dir diese Tipps unterhalb der Bilder mit Klick auf die Symbole auch schnell mailen und per Whatsapp schicken. Klick gleich auf den Button unter den Bildern:

KLICK hier - Diese Tipps merken & deinen Freunden empfehlen:

Bereits 2 Mal geteilt!